UniWahl - Fragen und Antworten

Was leistet UniWahl?

Welches Wahlverfahren wird benutzt?

Welche allgemeinen Funktionen werden unterstützt?

Welche Eigenschaften der Wahlordnung werden berücksichtigt?

Wie erfolgt die Eingabe der Kandidaten?

Wie kann ich die Ausgabe der Wahldokumente beeinflussen?

Wie erfolgt die Auszählung und Auswertung?

Welche Weiterentwicklungen sind geplant?

Wie kann ich sicher stellen, dass ich bei zukünftigen Änderungen der Wahlordnung das Programm weiter benutzen kann?

Wie kann ich die Demoversion herunterladen und installieren?

Wer hilft mir bei der Einarbeitung in das Programm?

Wie bekomme ich Hilfe bei der Arbeit mit dem Programm?

Welche Systemvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

Wird zusätzliche Software (Datenbank) benötigt?

Wie stelle ich eine höhere Auflösung des Monitors ein?

Wie kann ich das Programm bestellen?

Weitere Fragen?



Allgemeine Funktionen

UniWahl begleitet den gesamten Wahlvorgang, von der Feststellung der zu wählenden Gremien und Gruppen bis zu der Bekanntmachung des Wahlergebnisses. Eingaben wie z.B. die Namen der Kandidatinnen und Kandidaten erfolgen in übersichtlichen Bildschirmfenstern an einer Stelle des Wahlablaufes; diese Angaben stehen dann für die Wahlbekanntmachung, die Herstellung der Stimmzettel, die Auszählung und Auswertung bis hin zur Feststellung und Bekanntmachung der Wahlergebnisse sowie die Benachrichtigung der Gewählten zur Verfügung. UniWahl behält die Übersicht und nimmt Ihnen die mühsame Kleinarbeit ab. Es unterstützt Sie auf vielfältige Weise:


Wahlverfahren

Zur Festlegung der Wahlordnung gibt es eine große Vielfalt von Möglichkeiten.
Die Auswertung bei Listenwahl (Verhältniswahl) erfolgt nach Nähere Informationen über die Auswerteverfahren finden Sie bei:

http://www.wahlrecht.de/verfahren

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Hilfetexten zu den Stichworten "Wahlverfahren", "Wahlordnung festlegen" und "Auswerten".


Wahlordnung

Folgende Einstellungen können u.a. vorgenommen werden:

Allgemeine Bestimmungen:

Listenwahl (Verhältniswahl):

Mehrheitswahl:




Eingabe der Kandidaten

Die Eingabe der Namen und weiterer Daten der Kandidatinnen und Kandidaten erfolgt in übersichtlichen Bildschirmfenstern mit folgenden Eigenschaften:


Ausgabe der Wahldokumente

Folgende Dokumente werden erzeugt: Die Ausgabe erfolgt auf verschiedene Ausgabemedien: Die Gestaltung der Dokumente ist in vielfältiger Weise möglich:


Auszählung / Auswertung




Weiterentwicklung

Die Weiterentwicklung, deren Zeitplanung und Reihenfolge, wird sich nach den Wünschen und Erfordernissen der Anwender richten. Da in vielen Bundesländern die Hochschulgesetze geändert werden, sind Anpassungen laufend erforderlich und können kurzfristig durchgeführt werden.


Wartungsvertrag

Allen Benutzern wird ein Wartungsvertrag angeboten, der sicher stellt, dass bei zukünftigen Änderungen der Wahlordnung und bei neuen technischen Erfordernissen das Programm weiter benutzt werden kann. Wartungskunden erhalten in der Regel einmal jährlich, wenn nötig auch öfter, eine aktualisierte Fassung des Programms, in die die Neuerungen eingebaut wurden. So sind die Anwender immer auf dem neuesten Stand.


Herunterladen einer Demo-Version des UniWahl-Programms und dessen Installation

Sie können sich auch eine Demo-CD bestellen und von dieser das Programm installieren.


Schulung der Benutzer und Interessenten

Die "Zentrale Einrichtug für Weiterbildung" ZEW der Fachhochschule Hannover führt regelmäßig kostengünstig Kurse zur Einführung in die Benutzung des Programms UniWahl durch. Diese Kurse haben sich als beliebtes Informationsforum zwischen den an den Hochschulen für die Durchführung der Wahlen verantwortlichen Personen entwickelt.
Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.UniWahl-soft.de/schulung.htm

oder fordern Sie bei der ZEW der Fachhochschule Hannover Informationen an:
weiterbildung@fh-hannover.de



Hilfefunktion

Das Programm ist mit einem ausführlichen Hilfesystem ausgestattet. Öffnen Sie das Hilfesystem entweder aus dem UniWahl-Programm heraus (z.B. über entspr. Menüpunkt oder mit der Hilfetaste in einem Eingabefenster).
Sie können das Hilfesystem auch 'alleinstehend' benutzen, indem Sie im Datei-Explorer auf dem Namen der Hilfedatei "UniWahl.Hlp" im Verzeichnis "C:\UniWahl\Hlp" doppelklicken .
Über "Suchen"/"Index" können Sie die gewünschten Hilfethemen öffnen .
Als Einstieg ist das Hilfethema "Beispiel" am besten geeignet, da hier anhand eines einfachen Beispiels der Ablauf eines Wahlvorganges demonstriert wird.

Mit einer Schaltfläche können Sie vom Programm aus direkt die aktuelle Fassung des Handbuchs aufrufen. Das ist die umfangreichste Informationsquelle.


Systemvoraussetzungen

UniWahl läuft auf allen MS-Windows-Betriebsystemen (...XP, Vista, Windows7+8). Auch an den Prozessor und den Speicher (empfohlen ab 500 MB) werden keine besonderen Anforderungen gestellt. Natürlich ist der Bildaufbau bei schnelleren Rechnern auch schneller.
Sie sollten unbedingt einen Monitor mit hoher Auflösung benutzen, damit Sie - gerade bei größeren Kandidaten-Zahlen - die Übersicht behalten. Empfohlen wird ein 19"-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Punkten. Die seit vielen Jahren üblichen Monitore sind dazu in der Lage. Stellen Sie die höhere Auflösung ein. Weitere Hardware- und Softwarevoraussetzungen sind nicht zu erfüllen.


Ist weitere Software (Datenbank o.ä.) erforderlich?

Nein, es wird keine zusätzliche Software benötigt. Eine direkte Anbindung an eine Wählerdatenbank ist - aus Sicherheitsgründen - nicht vorgesehen. Vielmehr wird das Wählerverzeichnis, das von dem Immatrikulations-Amt oder der Personalstelle zur Verfügung gestellt wird, in das Programm UniWahl eingelesen. Es steht dann als interne Datenbank für die Eingabe der Kandidaten zur Verfügung.


Einstellung der höheren Auflösung des Monitors

Zur Einstellung der Auflösung klicken Sie doppelt auf folgende Symbole:



Bestellung

Sie finden einen Bestellschein unter

http://www.UniWahl-soft.de

Sie können auch direkt an uns schreiben:
info@UniWahl-soft.de



Weitere Fragen?

Senden Sie Ihre Fragen und Anregungen an:
info@UniWahl-soft.de